Aussichtsplattform am Stubaier Gletscher – Top of Tirol

von Redaktion Studio5555.de am 28. Oktober 2008

in Architektur

Eine ganz besondere Aussichtsplattform am Tiroler Stubaier Gletscher entwarf das Architekturenbüro “aste architecture“. Auf 3200 Höhenmetern haben die Besucher einen 360 Grad Umblick auf die alpine Landschaft bei allen Wetterlagen. Unter dem Projektnamen “Top of Tirol” wurde diese von der Stubaier Gletscher Bahnen AG gebaut.

Die Stahlkonstruktion ist als Trägerrost ausgeführt und kann bei allen Wetterverhältnissen besucht werden. Durch Schnee und Eis erhält die Plattform einen anderen Besteigungscharakter. So ist es für die Besucher jedesmal eine neue Herausforderung diese zu besteigen.

Die Architekten über ihr Bauprojekt:

„Die Aussichtsplattform am Isidor ist Zeichnen im Schnee, ist Architektur als Gratwandler. Durch Inszenierung und Überzeichnung der vorhandenen Topografie entsteht aus Landschaft geformte Architektur – künstliche Landschaft  –,  sie vermittelt zwischen Dynamik und Statik, zwischen Stillstand und Transformation. Weg und Plattform liegen im brüchigen Fels, sechs Monate im Jahr werden die Lamellen im Schnee verschwinden. Nur die über der Nordwand auskragenden Schwerter bleiben das ganze Jahr über sichtbar. Fast wie eine Skizze legen Wind und Sonne die Stahllamellen als zarte Linien an der Oberfläche frei.“

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: