see conference #3 am 19. April 08

see_01.jpg

Die “Konferenz zur Visualisierung von Informationen”, oder auch kurz see conference #3, findet am 19. April 2008 bereits zum dritten mal in Folge statt. Mit der “see-Trilogie” verfolgt die Konferenz aktuelle Entwicklungen: Informationsvisualisierung wird anwendungsorientierter. Inwiefern sich Visualisierung als Erkenntnismethode in der Praxis durchsetzt, inwiefern sie zugänglicher für den Endnutzer wird, das soll die dritte see conference zeigen. Die Sprecher der Konferenz – ein Mix unterschiedlichster Denkweisen, Ansätze, Branchen und Kulturen – werden die neuesten Ideen dazu präsentieren, wie man mit der heutigen Datenflut umgehen, sie visualisieren und für den Nutzer erlebbar machen kann.

see_02.jpg

Die see #3 beginnt um 10 Uhr mit dem Einlass im Caligari Filmtheater in Wiesbaden. Der erste Vortrag wird von Dr. Fritz Reusswig über den Klimawandel als Kommunikations- und Gestaltungsaufgabe gehalten. Danach wird Frank van Ham das Thema ‘Visualisierung’ aus IBM Sichtweise beleuchten. Um 13:45 Uhr startet der Designer Ben Fry aus Cambridge seinen Vortrag, gefolgt von Julien De Smedt über die Wahrnehmung von Raum beeinflusst durch die Visualisierung. Performance Künstler Zachary Lieberman aus New York mach um 16:15 Uhr unsichtbare Dinge als Animation sichtbar. Zum guten Schluss wird der Science Fiction-Autor Bruce Sterling aus Turin hinterfragen ob wir physische Dinge in der Zukunft noch brauchen werden.

see_03.jpg

Um 21 Uhr beginnt dann der Designers DJ Line-Up als After Show Party. Dort legen Designer aus Wiesbaden im Cafe Immenso, Goldgasse 4 ihre besten Platten auf. Tickets gibt es für die Veranstaltung leider nicht mehr, aber die see conference #3 wird als Livestream auf der see Website übertragen. Veranstaltungsort ist das Caligari Filmtheater am Marktplatz 9 in 5183 Wiesbaden.

see_04.jpg

Über den Autor

Hallo, ich bin Philipp Thom und Gründer / Redaktionsleiter von dem Architektur, Design & Luxus Magazin Studio5555. Hier könnt Ihr mir direkt folgen: Google+, Facebook und Twitter. Und wer ein Blick hinter die Kulissen in das spannende Leben eines Design Bloggers werfen möchte findet mich bei Instagram. -Ihr habt Fragen, Anregungen oder geniale Vorschläge? Dann kontaktiert mich über Kontakt.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.